Beach Club Geschichte

WIR ZEIGEN EIN STÜCK STADTGESCHICHTE
& SEGELN NACH ST. CROIX, ST. THOMAS UND ST. JOHN
wie einst um 1700, von der Flensburger Förde aus, über die Ost und Nordsee, weiter von Madeira aus über den Atlantik in die Karibik.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Kurzurlaub, hier in Flensburg,
in der nördlichsten dänischen Südsee.

Schiff wurden Güter wie Glasperlen, Gewehre oder Rum an der westafrikanischen Küste gegen gefangene Sklaven getauscht. So wurden

über 12. Millionen Menschen aus Afrika nach Amerika verschleppt,
rund 111.000 auf die dänisch-westindischen Inseln. Von den Inseln
wurden die Kolonialwaren wie Zucker, Baumwolle, Tabak, Indigo,
Kaffee und Rum in die Heimat gebracht.
VON 1460 BIS 1864 WAR FLENSBURG
Teil des dänischen Königreiches und bildete neben Kopenhagen und
Altona eines der bedeutendsten Handelszentren. Mehr als 150 Jahre
lang prägten Zucker und Rum den örtlichen Handel und das Stadtbild,
brachten Reichtümer, wie die prächtigen Kontorhäuser und Kaufmannshöfe, die bis heute bestehen. Die Entdeckung Amerikas und des
Seeweges nach Indien schuf neue Möglichkeiten und mit dem transatlantischen Dreieckshandel, wurden die europäischen Seefahrernationen zu Kolonialmächten. Ab 1755 bewog die Aussicht auf eine Prämie für erfolgreiche Frachtfahrten Flensburger Kaufleute und Reeder
die Handlungsgesellschaft auf St. Croix in Westindien zu gründen. 
AM 31. MÄRZ 1917
verkaufte Dänemark seine karibischen Kolonien für 25 Million Dollar
in Gold an die USA. Die Dänisch-Westindischen Inseln wurden zu
den United States Virgin Islands, ein Außengebiet der Vereinigten
Staaten von Amerika

Warum lohnt sich ein Besuch bei uns?

Wir bieten euch eine coole Atmosphäre und natürlich auch was zu Essen an.

Schaut gerne ins unsere Karte